Erdrutsch im Pamirischen Dorf verursachte Chaos–(Mudslide in Pamir in German by Faromuz Qosumshoev)| Eye witness video on Mudslide

Erdrutsch im Pamirischen Dorf verursachte Chaos  — von Faromuz Qosumshoev

Am 16. Juli, 2015 wurde wegen hohen Temperaturen und schnell schmelzende Schnee und Gletscher, große Mure ausgelöst, die sehr erhebliche Schäden an der Infrastruktur und Haushalten in 2 Dörfern in Berg Badachschan verursachte. Die Mure hatte Teil des Dorfes Barsem im Osten der Region unter sich begraben, blockierte der Fluss Gunt, und daraus entstehenden Stausee hat das Nachbardorf Kolkhozobod überflutet . Ungefähr wurden 140 Haushalte (über 1000 Menschen) aus den bedrohten Gebieten evakuiert. Nach den vorläufigen Angaben von Focus Humanitären Assistance in Tadschikistan (FOCUS) und Ministerium für Katastrophenschutz gibt es keinen menschlichen Opfern.

Die vorläufige Schätzungen zeigen, dass über 70 Häuser wurden in Beiden Dörfern zerstört und sind nicht mehr zum Wohnen geeignet. Außerdem haben die Leute einiges Vieh verloren. Die Hauptstraße Pamir Highway für ca. 3km ist vom Murgang und Hochwasser überflutet und von Khorog nach Murghab ist derzeit die Straße blockiert. Darüber hinaus wurden 1 Auto und 2 Fußgänger Brücken, die das Dorf zu der Hauptstraße verbinden, zerstört. Der Murgang beschädigte auch Stromleitungen, die Strom von dem Hauptwasserkraftwerk Pamir-1 um die Region liefern. Aufgrund einer Gefahr von Überflutung werden die Kraftwerke Pamir und Pamir 1 gestoppt und Strom im gesamten Gebiet für ca. 100000 Menschen blieb aus. Die betroffenen Menschen geraten derzeit in der Not und wohnen in Zelten. Sie brauchen vor allem Schutz und Küchenartikel, Lebensmittel, Kleidung, Hygienemittel weil alles was sie hatten, unter der Schwammlawine begraben ist. Auch können Chemikalien zur Desinfektion erforderlich sein.

Es wurden schon für die betroffene neue Grundstücke für den Bau neuer Häuser gegeben, aber die brauchen vor allem finanzielle Hilfe um ihre Häusern und die neue Infrastruktur bauen zu können. Der Beitrag von der Regierung, von den NGO s , lokale und Internationale Organisationen und besonders von lokalen Freiwilligen jungen Läutern ist sehr hoch . Die Situation ist in anderen Gebieten der Region Berg Badachschan und weiteren Bezirken auch sehr prekär. Die Hitze verursachte in vielen anderen Orten der Region auch Erdrutsche und Schlamlawinne, die Leider mit Menschlichen Opfern verbunden sind, wichtige Infrastruktur zerstört haben und die Hauptstraße Khorog Duschanbe blockiert haben.

Die größte ist aber die oben genannte Katastrophe. Noch mal kurz die Konsequenzen der Katastrophe in Dorf Barsem Berg Badachschan, nach Angaben des Ministeriums für Katastrophenschutz:
Völlig zerstört: 60 Hausen, 1 Schule, 6 Läden, 1 Tankstelle, 2.5 km internationalen Autobahn Khorog, Murghab, 2 km von örtlichen Straßen, 4 km Hochspannung Stromleitungen, 5 Garagen, 300 Obst und Schatten spendenden Bäumen, 6 Kraftfahrzeuge, 6 Bewässerungskanälen im Dorf Barsem mit gesamte Länge von 250-300 m, 1 Bewässerungskanal im Dorf Berdibekobod Länge von 950 Metern, zwei Fuß- und zwei Autobrücken. Die vorläufige Kosten der Schäden ca. 3 Mio. US$ geschätzt.

P.S Jeder von uns könnte dazu beitragen, dass den Opfern dieser Katastrophe wieder gut geht und die sich wieder wohlfühlen.

Faromuz Qosumshoev

Karlsruhe den 22.07.2015

*****

Video:

Barsem Sel, Pamir Tajikistan

firabrad

firabrad

Published on 19 Jul 2015

Mudslide runs through a village destroying properties and livelihoods of thousands. In addition the mudslide blocked the Gund river that is piling up and posing a threat to Khorog town. 65 houses are confirmed to be destroyed in 2 days now (July 17 to 19, 2015).

->>>>><<<<<-

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.