Seine Hoheit Karim Aga Khan über die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und AKDN und zum Thema Pluralismus bei der Jahreskonferenz der deutschen Botschafter am 06. Sept 2004

(…)

Deutschland und das AKDN arbeiten bereits umfassend und in immer stärkerem Maße in gefährlichen und schwierigen Gegenden wie Pakistan, Afghanistan und Mittelasien zusammen. Über eine Vielzahl von Organisationen auf Dorf- und Gemeindeebene ermutigen wir die Menschen, ihre Antagonismen zu überwinden und zusammenzuarbeiten, um Lösungen für gemeinsame Probleme in ihrem Streben nach einem besseren Leben zu finden.

Nordpakistan ist ein exzellentes Beispiel dafür, wie diese Unterstützung der Zivilgesellschaft und des Pluralismus die Demokratie stärken kann. Wir arbeiten in dieser abgeschiedenen Region seit mehr als 20 Jahren, seit 1992 mit deutscher Unterstützung. Etwa 3.900 Organisationen auf Dorfebene sind geschaffen worden, die sich mit einer breiten Palette von Fragen, die von Fraueninitiativen über die Wassernutzung bis hin zu Sparen und Krediten reichen, befassen. Das wirtschaftliche Wachstum dort ist beeinduckend, und an die Stelle der Feindseligkeiten, die aus der Verzweiflung heraus entstanden, trat Zusammenarbeit und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Bei den letzten Kommunalwahlen schnitten die Leiter dieser Gemeinschaften von all denen, die gewählte Ämter anstrebten und erhielten, am besten ab. Die Lektion, die wir daraus ziehen können, ist, dass die Demokratie auch in den entlegensten ländlichen Gegenden funktionieren kann, auf die sich ein Großteil unserer Haupttätigkeit konzentriert, wenn man geduldig ist und daran arbeitet, bei den Einwohnern eigene Fähigkeiten zu entwickeln.

Das AKDN hat begonnen, seine Unterstützung für Demokratie, Pluralismus und Zivilgesellschaft durch die Gründung eines Globalen Zentrums für Pluralismus in Ottawa zu formalisieren. Dieses Bildungs- und Forschungszentrum wird eng mit Regierungen, Hochschulen und der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten, um rechtliche Rahmenstrukturen und Politiken zu unterstützen, die die Fähigkeit der lokalen Bevölkerung stärken, den Pluralismus zu fördern. Wir würden eine Beteiligung der Bundesregierung bei dem Bemühen, die Früchte dieser Arbeit in die Entwicklungsländer zu tragen, begrüßen. (…)

Lesen sie vollständige Beitrag in: AKDN org

*****

Aga Khan addresses German Ambassadors- Berlin, Germany, 6 September 2004

His Highness the Aga Khan shaking hands with Joschka Fischer, German Minister for Foreign Affairs at the Fifth German Ambassadors Conference. – AKDN / Patrick Ruchdi

His Highness the Aga Khan speaking at the German Ambassadors conference, with Joschka Fischer, German Minister for Foreign Affairs, looking on.- AKDN / Patrick Ruchdi

*****

Aga Khan meets German Chancellor Merkel to discuss expanding cooperation: Berlin, Germany, 15 May 2009

Aga Khan meets German Chancellor Merkel to discuss expanding cooperation

His Highness the Aga Khan meets Dr. Angela Merkel, Chancellor of Germany at the Chancellery in Berlin – AKDN/Hinrik Schmoock

*****

Also see:

Tuesday, May 16, 2017, 10:30 AM ET: Official Opening of the Global Centre for Pluralism’s international headquarters

Global Centre for Pluralism

AK20170123 0098 homepage

http://www.pluralism.ca/en/

->>>>><<<<<-

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s